Stammesbauchtanz und darüber hinaus

Die Kunst des Stammesbauchtanzes ist normalerweise geheimnisvoll. Während American Tribal Bauchtanz modern und einfallsreich ist, basiert seine Grundlage auf alten Tanztechniken und Stammesgemeinschaften. Stammesbauchtanz ist im Allgemeinen durch eine einzigartige Kombination von Kostümen und folkloristischen Tänzen verschiedener Nomadenstämme im Nahen Osten und in Nordindien gekennzeichnet. Kostüme sind unverwechselbar und bestehen im Allgemeinen aus geschichteten Zigeunerröcken, Hosen, verzierten Münz-BHs, Choli-Oberteilen, Gürteln, die in lange Fransen und Quasten tropfen, und einer dicken Schicht Vintage-Schmuck. Tänzer können einzigartige Stile entdecken, die ihre individuelle Kreativität und ihren künstlerischen Ausdruck ergänzen.

Stammes-Bauchtanzkostüme verwenden eine Vielzahl von Elementen. Mehrere Stofflagen, kontrastierende Muster sowie kräftige Töne und Texturen sorgen für das Gesamtbild. Das Make-up ist dunkel und exotisch und die Frisuren werden mit Blumen, Zöpfen und Haarverlängerungen verfeinert. Tänzer “tätowieren” ihre Gesichter oft mit Gesichtszügen und fügen Bindis hinzu, um die Augen zu betonen. Kostüme und Schmuck stammen von verschiedenen Nomadenstämmen wie Kuchi, Turkoman und den Banjara-Zigeunern von Rajasthan.

Im Laufe der Jahre hat sich Tribal Belly Dance weiterentwickelt und umfasst nun eine noch größere Vielfalt einzigartiger Stile und Interpretationen. Eine der am schnellsten wachsenden und beliebtesten ist Tribal Fusion. Tribal Fusion-Tänzer enthalten viele der gleichen Elemente, die im Bauchtanz im amerikanischen Tribal-Stil verwendet werden, mit Kostümen und Musik, die von der Kunst der Fusion beeinflusst sind, wie Flamenco, Burlesque, Steampunk und Gothic. Anscheinend will nicht jeder die 12 Gebote der Stammesbibel einhalten!

Tribal Fusion-Tänzer sind in der Regel etwas dramatischer, mit einer stilisierten Wiedergabe einzelner Bewegungen, Pop Locking und einem hypnotischen Fluss, der die Zuschauer anzieht. Kostüme bestehen normalerweise aus ausgestellten Beinen, Röcken, Neckholderoberteilen, Achselzucken, Federn, bunten Kaurifällen, Perlenmedaillons, verzierten BHs und Fransenriemen. Im Gegensatz zu den großen Lagenröcken, die von ATS-Tänzern (American Tribal Style) getragen werden, bevorzugen Tribal Fusion-Bauchtänzerinnen im Allgemeinen Hosen, die durch große Schlaghosen oder gekräuselte Schichten gekennzeichnet sind. Tribal Fusion Costuming ist eine Kombination solcher Gegenstände, die zusammen getragen werden, um jeden Tänzer in einen einzigartigen und individuellen Charakter zu verwandeln.

Tribal Belly Dance entwickelt sich weiter zu einem kreativen Kaleidoskop verschiedener Tanzstile und Genres. Tänzer neigen dazu, Grenzen zu überschreiten und mit vielen verschiedenen Looks und Stilen zu experimentieren. Beliebte Stile dominieren die Szene, bis ein neuer und aufregender Trend entsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.