Kleider für verschiedene Arten des lateinamerikanischen Tanzes

Latin Dance ist bekannt für Rhythmus und Selbstausdruck. Lateinische Tänze werden von drei großen kulturellen Sphären beeinflusst; Afrikanischer Stil, europäischer Stil der Oberschicht und einheimischer Stil. Das Wichtigste an diesem Tanzgenre ist die reiche Kulturgeschichte, die in jedem Tanz enthalten ist. Es besteht kein Zweifel, dass sich der lateinamerikanische Tanz im Laufe der Jahre verändert und weiterentwickelt hat, aber seine einheimischen afrikanischen, europäischen und lateinamerikanischen Wurzeln werden immer in den Tanzbewegungen und Rhythmen dieses spektakulären Genres bleiben.

Vor der Auswahl des richtigen Kleides sollte alles bekannt sein, was physisch am Tanz beteiligt ist. Jede Form des lateinamerikanischen Tanzes ist normalerweise eine körperlich herausfordernde Aktivität, da man sich viel bewegen und drehen muss. Die Welt des lateinamerikanischen Tanzes und die Outfits für jede Art von Tanz können etwas schwierig zu interpretieren sein. Hier sind einige Tipps, auf die Sie bei der Auswahl eines lateinamerikanischen Kleides für einen lateinamerikanischen Tanz achten sollten.

SALSA

Diese Art des lateinamerikanischen Tanzes hat seinen Ursprung in der Karibik. Es gilt als der bislang am meisten praktizierte und unterhaltsame Gesellschaftstanz der Welt. Innerhalb dieses Genres gibt es mehrere Unterkategorien. Wenn es um Kleidung geht, sind Open Backs die gefragteste Kleidung für dieses Genre. Diese verführerischen Tops sind eine Freude anzusehen, aber Studien zufolge bevorzugen Männer den Hauch von Baumwolle gegenüber der kalten Haut, die durch Ausfälle nach einigen Tänzen verursacht wird. Fledermausflügel sind die Spitzen aus zusätzlichem Stoff, die sich beim Anheben des Arms erstrecken. Das sieht gut aus, wenn Sie Ihre Arme heben und wegtanzen. Alle diese Outfits mit Ringen, Uhren und Armband können den bezaubernden Look verleihen, den jeder Tänzer wünscht.

MERENGUE

Dieser Tanz entstand in der Dominikanischen Republik. Die Schritte sind leicht zu meistern, obwohl die Musik schnell ist. Die Kleidung ist farbenfroh, aufschlussreich und figurbetont, um die Tanzbewegungen zu demonstrieren und die dynamische Musik zu ergänzen. Der Ort des Tanzes bestimmt die Art des Kostüms. Für kulturelle Feste sind die Kleider in hellen und warmen Farben mit fließenden Röcken. Männer tragen Hemden, die der Farbe des Kleides entsprechen. Für lateinamerikanische Tanzclubs zeigen kurze Röcke die atemberaubenden Hüftbewegungen.

CHA CHA CHA

Diese Art von Tanz stammt ursprünglich aus Kuba und ist Mambo sehr ähnlich. Es leitet sich aus dem Geräusch ab, das die Schuhe beim Tanzen zur Musik machen. Die Tänzer tragen ein buntes Kleid mit Rüschen. Die Schuhe sind High Heels und haben normalerweise die gleiche Farbe wie das Kleid. Tänzer können alternativ einen gekräuselten Rock mit einem Oberteil derselben hellen Farbe tragen.

ARGENTINISCHER TANGO

Dieser aus Argentinien und Uruguay stammende Tanz gilt als Tanz der Emotionen und beruht ausschließlich auf Improvisation. Tänzer, die sich ihrer Beine sicher sind, können sich für bunte kurze Röcke und ein passendes Oberteil entscheiden. Burgund, Smaragdgrün und Marineblau sorgen für den stilvollen Look. Breitschultrige Frauen sehen in vollen Röcken, aus denen die Sanduhrfigur besteht, wunderschön aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.