Karriere im Grafikdesign – Vielseitigkeit für die Zukunft

Grafikdesign ist seit Jahrhunderten Teil des menschlichen Ausdrucks. Von der ersten Person, die eine Zeichnung auf eine Felswand oder eine Höhlenwand zeichnet, hat Grafikdesign eine wichtige Rolle dabei gespielt, Ideen durch visuelle Darstellung an andere weiterzugeben. Heute sind Designer dafür verantwortlich, Text, Bilder und Konzepte in einer Vielzahl von Medien zusammenzuführen – normalerweise Anzeigen, Websites und Veröffentlichungen. Viele Grafikdesigner beginnen als Assistenten oder Auszubildende zu arbeiten und lernen das Wesentliche wie das Erstellen von Direktwerbungsdesigns und das Erstellen von Logos. Während viele für eine Vielzahl von Unternehmen arbeiten, arbeiten viele auch als Freiberufler und Unternehmer. Es ist wichtig, flexibel zu bleiben, weiter zu lernen und zu expandieren. Die Nachfrage nach guten Grafikdesignern steigt ständig, und wenn Sie Ihre Fähigkeiten auf dem neuesten Stand halten, können Sie immer den Überblick über alles behalten, was ein Arbeitgeber benötigt.

Eine der wichtigsten Fähigkeiten eines guten Grafikdesigners sind neben einem „guten Auge“ für das, was visuell effektiv und attraktiv ist, gute zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten. Grafikdesigner müssen häufig Präsentationen für ihre Kunden halten. Diese Präsentationen sollen ein gründliches Verständnis des Designs veranschaulichen, warum bestimmte Elemente ausgewählt wurden und warum das Design effektiv ist. Eine angemessene Ausbildung an einer Schule oder Hochschule wird ebenfalls dringend empfohlen – mit einer Stiftung, die auf der Ebene der High School gegründet wurde. Das Interesse an einer Karriere als Grafikdesigner kann durch ein Praktikum an einer High School oder einem College geweckt werden, wo der zukünftige Grafikdesigner von einem anderen erfahrenen Designer unterrichtet werden kann. Grafikdesign-Studenten können Credits für ihre Bildungskarriere sowie wertvolle Erkenntnisse und Kenntnisse verdienen.

Ein Grafikdesigner-Abschluss kann an verschiedenen Schulen und Hochschulen erworben werden, von denen viele online sind. Associates- und Bachelor-Abschlüsse können in einer Vielzahl von Bereichen wie digitalem Multimedia, Webdesign sowie Kunst und Werbung erworben und in zwei Jahren abgeschlossen werden, sodass Sie als Assistent schnell auf den Arbeitsplatz für Grafikdesign zugreifen können. Wenn Sie eine zusätzliche Ausbildung an einem vierjährigen College erhalten, werden Sie marktfähiger. Oft können diese Schulen Ihnen bei der Arbeitssuche helfen oder zumindest eine fruchtbare Netzwerkumgebung bieten. Ein weiterer wichtiger Teil des Karriere-Puzzles ist Ihr Portfolio. Diese Sammlung Ihrer Originalarbeiten ermöglicht es den Arbeitgebern, Ihre besten Bemühungen zu sehen. Ihre gewählte Schule kann Ihnen oft Anweisungen geben, wie Sie ein effektives Portfolio zusammenstellen können. Es wird empfohlen, dass Sie Ihr Portfolio weiter erweitern, wenn Sie Erfahrung sammeln, um es relevant zu halten.

Erwarten Sie, mindestens drei Jahre als Grafikdesigner zu arbeiten, bevor Sie die Karriereleiter erklimmen. Nach Angaben des US-amerikanischen Amtes für Arbeitsstatistik können erfahrene Grafikdesigner in Positionen wie Chefdesigner, Kunst- oder Kreativdirektor aufsteigen. Und es wird noch eine Weile dauern, bis Sie auch Urlaub machen können: Im Mai 2008 betrug der Durchschnittslohn für Grafikdesigner 42.400 USD, für angehende Designer nur 35.000 USD, so das American Institute of Graphic Arts. Wenn Sie im Erdgeschoss sind oder noch keinen Abschluss in Grafikdesign haben, sind New York, San Francisco und Los Angeles die besten Städte, um als Grafikdesigner zu arbeiten. Auch wenn die Nachfrage nach guten Grafikdesignern wächst, bleibt der Wettbewerb hart, aber mit der richtigen Vorbereitung und den richtigen Fähigkeiten ist es eine Karriere, in die es sich zu investieren lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.