Bauchtanz oder nicht

Bauchtanz macht vielen Frauen Spaß, macht Spaß und macht noch mehr Spaß. Die Amerikanerin genießt die Tanzbewegungen und die exotische Musik aus dem Nahen Osten sehr. Aber wenn sie erwähnt, dass sie Unterricht nehmen wird, wird dies von Familie und Freunden oft nicht gut aufgenommen.

Warum?

Böse Geschichten, falsche Stereotypen und Fehlinformationen über diesen Tanz entmutigen potenzielle Studenten. Als Bauchtänzerin ist Amerika nicht automatisch eine Stripperin oder Prostituierte. (Leider gibt es diese Standpunkte in Ländern des Nahen Ostens.) Amerikanische Frauen lieben es zu tanzen, und diese Kunstform bietet der Musik angenehme körperliche Bewegungen im Freestyle.

Die Herausforderung, Muskelkontrolle und bestimmte sportliche Manöver zu erreichen, ist ein attraktives Merkmal. Bauchtanz ist nicht jedermanns Sache, da er als schwieriger und komplexer Tanz angesehen wird. Aus diesem Grund folgen die Schwachen nicht oder nehmen nicht daran teil.

Tanzbegeisterte, die die Herausforderungen dieser Kunstform lieben und die Hingabe, Disziplin und Geduld haben, um diesen alten Tanz zu verwirklichen und zu lernen, werden süchtig nach seinen Belohnungen. Tausende Frauen auf der ganzen Welt praktizieren diesen Tanz zur persönlichen Zufriedenheit oder für eine berufliche Karriere.

Warum klettert ein Mann auf einen Berg? Warum wollen Frauen Bauchtanz? Weil sie davon angezogen sind, gezwungen sind, danach zu streben und es zu genießen.

Die Interessen amerikanischer Frauen haben die Tanzgeschichte des Nahen Ostens erschüttert. In den früheren Jahren kopierten diese Frauen die Tänze des Nahen Ostens und als sie die Gründe für diesen Tanz erfuhren, begannen sie, ihre eigenen Techniken sowohl im Kabarett- als auch im Stammesstil zu entwickeln.

In den letzten fünfzehn Jahren haben Frauen, die ein Stammesinteresse hatten, ihre Idee von folkloristischen Tänzen entworfen, die heute als ATS oder American Tribal Style bekannt sind. Folkloristisch bezieht sich darauf, wie sich eine Kultur ausdrückt. Kabarett und Orientalisch beziehen sich auf den Selbstausdruck, der vom Individuum kommt.

Im Laufe der Jahre hat der amerikanische Stil im Nahen Osten mehr Einfluss gehabt als umgekehrt. Viele der Kostüme im Nahen Osten stammen ebenfalls aus der westlichen Welt. Das gleiche passiert, wenn sich dieser Tanz durch andere Länder bewegt.

Es ist wichtig zu beachten, dass dieser Tanz von Frauen, Frauen und Frauen entworfen wurde. Diese Kunstform wird die vielen Stile verändern, wenn Frauen ihre Kreativität und Fantasie steigern. Es gibt keinen Vergleich zwischen den alten Originalen und den Stilen von heute.

Die meisten Schüler lernen zuerst Kabarett und dann Stammes. Die Teilnahme an Aufführungen hilft den Schülern, die verschiedenen Stile zu identifizieren, und sie können im Laufe des Fortschritts gerne lernen, wie sie mit anderen interagieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.